Phantom der Oper Spielautomat von Microgaming

Microgaming haben wir in letzter Zeit ziemlich gelobt und sehen eine Art Revival. Neuerscheinungen wie Lost Vegas oder Jungle Jim lassen alle Microgaming Fans hoffen. Das Phantom der Oper ist wiederum ein ganz besonderer Spielautomat der natürlich vor allem etwas für Fans der Oper ist. Ich weiß nicht ob sich das sonst jemand antut, also wenn man so gar keinen Bezug dazu hat. Es ist aber auf alle Fälle wieder ein Automat der nicht einfach nur vom Namen lebt und das muss man Microgaming hoch anrechnen. Wenn ein Film, eine Serie, ein Comic oder was auch immer in einen Spielautomaten übergeht ist das Mantra meistens „wir können eigentlich produzieren was wir wollen, die Fans spielen sowieso“. Heißt dann, dass es wenig Features gibt, sich niemand etwas Neues einfallen lässt und maximal alte Funktionen verwendet. Und dass die Auszahlung meist auch wirklich schlecht ist. Das ist hier mit 96% RTP nicht der Fall.

Ich lehne mich wahrscheinlich nicht weit aus dem Fenster wenn ich behaupte dass der Spielautomat von der Aufmachung genau das ist was man erwarten kann. Auch die Musik ist Original getreu und versetzt einen in die richtige Stimmung. Auch positiv ist die Bedienung bei der Microgaming sehr viel dazu gelernt und dies bereits bei Lost Vegas gezeigt hat. Alles ist moderner, minimalistischer und vor allem einfacher zu bedienen.

Positiv ist auch etwas das ich bei anderen Slots häufiger kritisiere: Das Scatter Symbol erlaubt auch eine Auszahlung in Höhe des Einsatzes wenn nur 2 davon erscheinen – und das ist egal wo sie auf den Walzen liegen. Ansonsten ist es meistens so dass einem 2 Scatter gar nichts bringen weil man dadurch die Bonusrunde auch nicht aktivieren kann. Nicht nur das, sie verhindern auch andere Gewinnkombinationen und sind einfach nur im Weg. Bei Phantom der Oper bekommt man dann wenigstens seinen Einsatz zurück.

Was allerdings wiederum kritisiert werden muss ist die Tatsache dass sich der Großteil im Hauptspiel abspielt auch wenn es einige Bonusspiele gibt. So lässt nicht nur das Bonusspiel mit den 3 Scattern auf sich warten, sondern es fehlen auch zufällige Funktionen im Hauptspiel. Irgendetwas wie stacked Wilds die eingestreut werden oder zufällig platzierte Wilds oder Multiplikatoren. Keine Re-Spins oder dergleichen die dem Hauptspiel etwas mehr Leben einhauchen würden. Einzig der Kronleuchterbonus der zufällig erscheint aber in 2 langen Sessions nicht aufgetaucht ist und der Brief Bonus der durchaus gefühlt alle 100 Spins mal kommt. Das ist einfach ein Briefumschlag der einen zufälligen Betrag bis zu 20x des Einsatzes ausschüttet:

So bleibt es doch vor allem ein simpler Spielautomat für den man einen langen Atem mitbringen muss um etwas Besonderes zu erleben. Es ist also eher nichts für eine kleine Partie zwischendurch.

Als Bonusspiele stehen zur Auswahl:

  • Music of the Night Freespins: 10 Freispiele mit mehreren Funktionen gleichzeitig (Multiplier, stacked Wilds, zufällige Wilds oder 5 zusätzliche Spins)
  • Masquerade Bonus: Maske auswählen und gewinnen.
  • All I Ask of You Freespins: 10 Freispiele mit dancing Wilds

Als Fazit muss man festhalten, dass Phantom der Oper zwar sehr gut umgesetzt wurde, graphisch, akkustisch, usw. und man auch hinsichtlich der Bonusspiele kreativ war. Diese aber extrem schwer zu erreichen sind. Die Auszahlung kommt vor allem durch die Bonusspiele und wenn man da eine lange Zeit leer ausgeht wird sich der Kontostand rapide nach unten bewegen. Dafür gibt es über die regulären Symbole im Hauptspiel einfach zu wenige Möglichkeiten: keine Re-Spins, keine Multiplikatoren, keine zusätzlichen Wilds. Wer vor allem Action im Hauptspiel sucht sollte von diesem Spielautomaten Abstand nehmen. Für Fans sollte das jedoch zu verschmerzen sein, zumindest wenn man kein Problem damit hat mal eine Stunde nur im Hauptspiel zu verbrinden und vergeblich auf die 3 Scatter zu warten.

Sending
User Review
0 (0 votes)
Ein share ist nur fair...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.