Gibt es eigentlich noch…?

Die online Casinobranche ist jetzt bald gute 20 Jahre alt – in der Internetwelt fühlt sich das an wie Jahrhunderte. Was hat sich nicht alles geändert seit dem? Wer erinnert sich nicht an den großen Pokerboom 2005 bis 2007 als anfangs sogar noch alle Amerikaner spielen konnten und ihr Geld in der Welt verteilten? Oder an all die Bonus Spielchen die man machen und Casinos nicht unterbinden konnten – Es waren teilweise herrliche Zeiten für Spieler. Schauen wir einmal was heute im Jahr 2019 noch so alles möglich ist:

Gibt es noch „1000 Euro für eine Stunde“?

Das waren typische Lockangebote die schnell in Verruf geraten sind. Du bekommst 1000 Euro und kannst damit 1 Stunde lang spielen – und die Gewinne behalten. Vor allem Microgaming Casinos waren dafür bekannt. Von „Gewinne behalten“ aber keine Spur. Damit konnte man sich lediglich einen Bonus erspielen – also das was man in anderen Casinos einfach so bekommt. Das heißt man spielt mit 1000 Euro und macht daraus 1500. Dann meint man man könne die 500 Euro behalten und auszahlen. Es handelt sich aber nur um einen Bonus den man dann auch noch 40-fach umsetzen muss – was eine ganze Menge ist… Auch heute gibt es noch vereinzelt Casinos, die so etwas anbieten. Aber rein aus Verbraucherschutz Sicht ist so ein Angebot sehr grenzwertig. Und dank großer Communities wie Askgamblers oder Casinomeister wird sowas schnell abgestraft. Zumal immer wieder der Vorwurf kam dass während dieser Gratis-Spielzeit hohe Gewinne viel einfacher waren damit die Leute einen hohen „Gewinn“ machen und sich gezwungen sehen diesen „freizuspielen“.

Gibt es noch Casino Downloads?

Man mag es kaum glauben, aber ja, es gibt tatsächlich noch Spieler, die unbedingt eine Software herunterladen und installieren möchten – in bester 1999 Manier. Dass man inzwischen die gleichen Funktionen direkt im Browser hat und es dort keine Nachteile mehr gibt scheint sie nicht zu stören. Casinos mögen solche Download Clients nicht weil sie Wartungs intensiv sind. Zumal müssen sie auch für Mac OSX laufen, theoretisch sogar für Linux. Die Zukunft geht ganz klar in Richtung Browser Casinos – genauso wie bei mobilen Casinos die Web Apps, die ebenfalls im Browser funktionieren – ohne jeden App Download. Aber tatsächlich, wenn man ganz genau schaut gibt es sogar noch sehr viele Casinos mit einem Download Client – er versteckt sich meistens nur irgendwo. Der normale Anmelde-Prozess läuft via Browser wo man dann auch sofort spielen soll. Das liegt einfach daran, dass die meisten Casinos diese Clients über kurz oder lang einstampfen und ihn nicht noch fördern möchten.

Gibt es noch faire Bonus Bedingungen?

Ja, das ist nun leider auch etwas was „früher besser war“. Damals waren nicht nur die Spiele lockerer, die zum Umsatz erlaubt waren sondern auch die Umsatzbedingungen selbst. Also statt 35-fach waren eher 20-fach Standard. Etwas, was man heute nur noch ganz vereinzelt findet – selbst in den scheinbar besten Casinos. Und das ist definitiv etwas was man hinterfragen sollte. Sind die Casinos knickriger geworden? Kalkulieren sie inzwischen so knapp dass sie sich nicht mehr erlauben können? Geht es darum mit diesen Boni Geld zu verdienen statt Spieler ins Casino zu locken? Früher hat man Einzahlungsboni immer mit Freigetränken verglichen, wie man sie auch in Vegas regelmäßig bekommt. Was ist daraus geworden wenn der Bonus unterm Strich nur einen deutlich negativen Erwartungswert hat? Sicherlich sind die Spielautomaten fairer geworden, also ihr RTP hat sich deutlich erhöht. Während früher 94% Standard waren sind es heute eher 96,5%. Aber dennoch, man hat nicht mehr das Gefühl mit den üblichen Bonusangeboten tatsächlich was zurück zu bekommen und fühlt sich eher daran gekettet. Daher tendieren viele Casinos auch zu reinen Freispielen bei denen die Gewinne auch einfach so ausgeschüttet werden – ohne Umsätze. Ist auch logisch. Wer viel spielt soll viele Freispiele bekommen, die ihn wiederum belohnen. Vielleicht ist das die Zukunft. Von üppigen Boni mit 20-fach Umsatz muss man sich jedenfalls verabschieden.

Gibt es noch einen Blackjack Bonus?

Online Casinos haben ursprünglich ohne Boni angefangen und konnten alleine damit überzeugen, dass man Casinospiele tatsächlich mit echtem Geld spielen konnte. Einzahlen, spielen, gewinnen/verlieren. Fertig. Bei wachsender Konkurrenz wurde das zunehemend schwieriger. Irgendwie musste man sich vom Rest abheben. Hat man dann auch gemacht mit einem beliebten Lockangebot: „Du zahlst 100 Mark ein und bekommst 50 Mark oben drauf“. Klingt gut. Hatte natürlich von Beginn an einen Haken. Du musstest dann z.B. 1000 Mark gesetzt haben bevor du die 50 auszahlen kannst. Aber gut.

Das war alles noch attraktiv genug, dass man einzahlen und den Bonus mit Spielen umsetzen konnte, die einen minimalen Hausvorteil haben. Beliebtestes Spiel damals: Blackjack. Mit optimaler Strategie konnte man fast die 0% Hausvorteil erreichen. So einen Bonus freizuspielen war dann sehr einfach. Das machte man dann in xy Casinos mit xy Identitäten (ja, früher nahmen es die Casinos noch nicht so genau…) und schon konnte man gut Geld drucken.

Irgendwann ist es natürlich aufgeflogen und man konnte nur noch 10% oder weniger mit Blackjack umsetzen, den Rest dann bei Spielautomaten die oft RTPs von unterirdischen 90% hatten. Damals wusste noch niemand von RTP und man hat einfach überall gespielt.

Dann gab es immer wieder neue Spiele, vor allem Hold’em und Blackjack Varianten wie Red Dog, die erst nicht unter die Bonus Restriktionen gefallen sind und daher noch ausnutzbar waren. Das war zB noch im Jahr 2011 bei Netent so. Also gar nicht so lange her. Heute ist aber kein Casino mehr bekannt das tatsächlich auch einen Blackjack Bonus bietet mit dem man in Richtung positiver Auszahlung kommen kann. Casinos berechnen heute schon vor der Veröffentlichung die RTPs sehr genau und loten alle Möglichkeiten zum Betrug aus.

Sending
User Review
0 (0 votes)
Ein share ist nur fair...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

2 comments on "Gibt es eigentlich noch…?"

  1. Wasserlurch on

    Faire Boni? Kenn ich nicht mehr. Gehen eigentlich alle bei 30x und mehr los mit ganz wenigen Ausnahmen. Die haben dann aber oft andere Baustellen die es noch schwieriger machen. Da sind Casinos ja kreativer als bei ihren Spielen. Jedenfalls rechne ich da immer durch und konnte seit 5 Jahren nichts profitables mehr finden. Heute ist es eher so dass man im Schnitt 97% bekommt wenn der RTP eigentlich 96,5% ist. Also weit weg davon. Dafür sind die Automaten besser geworden. Früher war ich mit 95% bei Microgaming zufrieden. Das fasse ich heute gar nicht mehr an. Von daher muss man nicht alles negativ sehen und vielleicht ist es auch nicht schlecht von Boni wegzukommen für die Branche.

    Antworten
  2. Rodgers on

    Ach ja, die guten alten Roulette Boni wo man eifnach auf alle Felder setzen und sie innerhalb kürzester Zeit freispielen konnte. Da fragt man sich schon ob es den Casinos früher einfach viel zu gut ging oder ob sie echt so blöd waren und das nicht gecheckt haben. So konnte man zumindest einige Zeit richtig gut abräumen. Heute wird man dafür nur noch verarscht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.