Bitcoin Spielautomaten – oder zocken mit allen anderen Coins

Bitcoin sind mittlerweile jedem ein Begriff, aber so wirklich wissen wie sie funktionieren und was eigentlich der Sinn dahinter ist tun die wenigsten. Viele denken es ist einfach nur eine elektronische Währung, die halt nicht gedruckt wird, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Denn Bitcoin ist vor allem eines: dezentral. Alle anderen Währungen wie unser Euro werden von Zentralbanken ausgegeben und gesteuert. Sie können sowohl in gedruckter Form als auch virtuell getauscht werden. Es ist aber so, dass Bitcoin überhaupt nicht von Institutionen gemanaged wird, sie liegen in der Blockchain. Die Blockchain funktioniert ungefähr so: jeder kann mit seinem PC mitmachen und „minen“. Beim Mining-Vorgang werden einzelne Teile der Blockchain gespeichert. Je mehr man „mined“ desto mehr Bitcoin bekommt man als Belohnung. Und Bitcoin lebt eben davon dass viele Millionen einzelner Computer fleißig am minen sind, denn so werden die Transaktionen dezentral gespeichert. Wenn genügend Leute mitmachen – und das ist bei Bitcoin der Fall, ist es auch nicht möglich mit extrem großer Rechenpower (wie der von Google zB) zu manipulieren. Theoretisch ginge das nämlich wenn man 51% der Blockchain kontrolliert.

Welchen Vorteil haben Bitcoins also für Spielautomaten- und Casino Spieler?

Der große Vorteil liegt darin, dass niemand Kontrolle darüber hat außer der riesigen Blockchain. Die deutsche Regierung kann heute sagen: „hey Banken, wir wollen nicht mehr dass unsere Bürger ihr Geld in online Casinos ausgeben, führt einfach keine Zahlungen mehr aus“. Bei Bitcoin interessiert das überhaupt nicht, daher können mit Bitcoin auch US-Amerikaner in Casinos spielen – obwohl dort fast alle anderen Zahlungssysteme blockiert werden. Jetzt muss sich natürlich jeder selbst darüber im Klaren sein ob er das möchte und trotzdem spielen will obwohl es eigentlich nicht legal ist wie in den USA. Das sei einmal dahin gestellt. Aber die gesamte Blockchain Revolution möchte Regierungen und Banken überflüssig machen. Bitcoin war jetzt der aller erste Schritt mit einer dezentralen Währung und es wird noch ein paar Jahre dauern bis sie wirklich Anerkunnung findet und man damit auch in Cafés oder beim normalen online Shopping bezahlen kann. Bald wird es aber auch Blockchain Casinos geben. Dabei ist zum Beispiel der Code eines Spielautomaten in der Blockchain hinterlegt, du kannst jederzeit nachverfolgen wie hoch die Chancen stehen, wie hoch der Return to Player ist wer, wann, wie viel gewonnen hat, und so weiter. Das macht eine Überprüfung der Casinos sogar überflüssig, weil sich Lizenzgeber dann direkt in der Blockchain ansehen können. Niemand kann dann seine Maschinen manipulieren und tricksen. Das hätte doch was oder? 🙂

Hybride Casinos mit deinem Computer – Bitcoin und Euro

Es gibt aktuell aber noch keine guten Casinos, die nur in der Blockchain existieren. Genauso gibt es nur ganz wenige Casinos, die nur auf Bitcoin setzen. Aktuell scheinen sich hybride Casinos durchzusetzen, also welche die sowohl Bitcoin als auch Euro erlauben. Du kannst damit in Bitcoin einzahlen und in Euro wieder auszahlen, oder umgekehrt. Bitcoin wird dabei wie jede andere Währung wie CHF, AUD, CAD, usw. behandelt. Bitstarz ist ein solches Casino das sich seit 2019 wachsender Beliebtheit erfreut und auch noch im Jahr 2019 angesagt ist.

Wie sehen Bitcoin Spielautomaten aus?

Im Grunde wie alle anderen auch. Die Tatsache, dass ein Casino Bitcoin akzeptiert heißt noch nicht, dass sie sich mit den Spielautomaten Herstellern einschränken. So bieten hybride Casinos wie bitStarz etwa NetEnt, Microgaming, iSoftBet, Betsoft, Endorphina, Ezugi und Leander. Gut, die letzten beiden Hersteller sind jetzt vielleicht nicht so bekannt, aber Netent, Micro und isoft ist natürlich schon eine Ansage. Man kann also mit Bitcoin im Grunde an allen Automaten spielen, die ein solches Casino mit anbietet. Und im Fall von Bitstarz sind das sogar eine ganze Menge.

Welche Vorteile haben Bitcoin Casinos?

Die logische Antwort wäre: „ja, man kann halt mit Bitcoin zocken!“. Stimmt natürlich, aber das ist noch lange nicht alles. Ein Bitcoin Casino kann – wenn es will – einige regulatorische Hürden übergehen wie in den USA. Bei Bitstarz sind zB auch US Spieler erlaubt, sie können aber auch nur mit Bitcoin einzahlen. Jetzt hat ein solches Casino natürlich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber einem das US Spieler eben nicht akzeptiert wegen der Gesetzgebung. Ob das jetzt ein unfairer Vorteil ist oder nicht sei mal dahin gestellt. Tatsache ist, dass es so ist.

Ein weiterer Vorteil liegt in der Zahlungsabwicklung, die mit Bitcoins natürlich innerhalb weniger Sekunden funktioniert und das ohne irgendwelche Gebühren. Sicher fallen für dich Gebühren an wenn du Bitcoins über Marktplätze kaufen oder sie wieder in Euro umtauschen willst um sie auf dein Bankkonto zu bekommen. Aber was vom und ins Casino geht, ist absolut gebührenfrei. Du denkst jetzt vielleicht, dass bei anderen Casinos auch keine Gebühren anfallen und das ist bei guten Casinos auch korrekt. Aber der Punkt ist, dass dies eigentlich subventioniert ist. Soll heißen, das Casino preist diese Gebühren irgendwo mit ein und kann entsprechend weniger zurück geben. Und das können durchaus beträchtliche Summen sein wenn man sich überlegt dass Mastercard oder Visa einfach mal ein paar Prozent abschneiden an jeder Transaktion…

Welche anderen Coins gibt es noch?

Inzwischen gibt es unzählige, aber niemand kann sich gegen den Platzhirsch Bitcoin durchsetzen. Und ehrlich gesagt ist das auch nicht schlecht. Die Verbreitung von nur einer Blockchain Währung ist schon schwer genug, wieso soll es dann Platz für dutzend weitere geben? Es gibt ansonsten noch Ethereum mit ihrer Währung Ether, die jedoch weiter gehen als nur für Zahlungen zur Verfügung zu stehen. Es ist davon auszugehen dass es demnächst die ersten Casinos basierend auf der Ethereum Blockchain geben wird, wie z.B. Etheroll.

SlotsMagicbitStarzCoin PalaceRedStar CasinoBitcasino.io
Amatic
×
×
×
Amaya
×
×
×
×
Barcrest
×
×
×
×
Betsoft
×
×
Blueprint
×
×
×
×
Endorphina
×
×
Merkur
×
×
×
×
×
Microgaming
NetEnt
×
×
Nextgen
×
×
×
×
Novomatic
×
×
×
×
×
Nyx
×
×
×
×
Playn Go
×
×
×
Yggdrasil
×
×
×
×
×
iSoftBet
×
×
×
×
SlotsMagicbitStarzCoin PalaceRedStar CasinoBitcasino.io
30x
×
×
×
×
35x
×
×
×
×
40x
×
×
SlotsMagicbitStarzCoin PalaceRedStar CasinoBitcasino.io
English
German
×
×
×
×

Zuletzt aktualisiert am: Januar 15, 2019

Sending
User Review
0 (0 votes)
Ein share ist nur fair...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

13 comments on "Bitcoin Spielautomaten – oder zocken mit allen anderen Coins"

  1. Superhorst on

    Ehrlich gesagt finde ich die Cryptowährungen nutzlos so lange man nicht das ganze Casino in der Blockchain hat. Denn das finde ich ist der eigentliche Mehrwert der vielen noch gar nicht bewusst ist und so manche Casinos natürlich nicht eingestehen wollen. Wenn man das macht ist es aber möglich dass jeder einzelne Einsatz auch tatsächlich nachzuprüfen ist. Es kann kein Casino mehr behaupten er hätte nicht stattgefunden oder dass ein Gewinn bezahlt wurde. Dann ist alles nachweisbar und für die ganze Welt sichtbar.

    Antworten
  2. Manne on

    Ich hatte jetzt einen größeren Jackpotgewinn bei Mega Fortune und wenn ich mir vorstelle das in Bitcoin gewonnen zu haben wäre mir nicht wirklich wohl dabei. Da hätte ich mal eben 20 btc irgendwo rumliegen und die müsste ich erst einmal in echtes Geld umtauschen. Ich hätte keinen Plan was ich mit soviel btc machen sollte um ehrlich zu sein. Bis das nicht eindeutig geklärt ist und ich damit wirklich bezahlen kann würde ich nicht an Spielautomaten spielen wo immer die Chance besteht richtig viel zu gewinnen.

    Antworten
  3. Framer on

    Ich bin kein Bitcoin Experte aber wie ist das mittlerweile mit dem hohen Kurs? Wir sind ja jetzt bei 1500 oder so und die meisten Casinos sind eher auf Kurse von 100 oder so ausgelegt. Also ist der Mindesteinsatz dann auch entsprechend höher? Weil wenn der früher einmal 0.001 war wäre das jetzt ganz schön viel für einen Spielautomaten.

    Antworten
  4. @Framer on

    Also afaik ist es so dass die Mindesteinsätze schon angepasst wurden aber nicht wirklich so schnell wie der Kurs angestiegen ist. Während 0.001 früher nur ein paar Cent waren sind es jetzt immerhin 1,7€. Das ist z.B. ein Einsatz der für manche an Spielautomaten schon zu hoch ist. Ist halt ziemlich ungünstig weil der Mindesteinsatz dann meistens um eine Dezimalstelle wandert, also dann auf 0.0001 und nicht unbedingt auf 0.0009 wenn der Kurs um 10% steigt. Also was ich nach zwei Jahren Bitcoin Spielautomaten spielen gemerkt habe: du hast einen ganz anderen Bezug zu Geld und es fühlt sich eher wie Spielgeld an. Wenn du dir aber vorstellst dass du vor zwei Jahren mal 2 btc an einem Abend verloren hast und dir überlegst was das heute wert ist… Besser nicht dran denken x)

    Antworten
  5. Platzhirsch on

    Also mir ist das zu riskant mit den Coins. Was machst du wenn die Dinger auf einmal wertlos werden und du deine ganze Balance in Coins hast? Stell dir vor du gewinnst 20btc an einem Jackpot Automaten. Was machst du damit? Ich wüsste nicht was ich damit anfangn kann.

    Antworten
  6. Thorschti on

    Ich bin mega überzeugt von Krypto aber kann eines nicht ganz nachvollziehen. Die Sprünge von BTC sind extrem. Sieht man heute auch wieder. Irgendjemand tweetet irgendwas und schon sind 10% weg. Ich stell mir grad vor ich gewinne 100k an nem Spielautomaten und bis ich feiern und auf auszahlen klicken konnte sind es nur noch 90k. Aber so ist das jetzt echt. Bevor ich das wirklich zum Zocken hernehme muss das schon etwas stabiler werden. Ansonsten ist mir das zu krass. Ich denke aber eh nicht dass BTC der große Gewinner sein wird wenns um Casinos geht. Da brauchst du eigentlich eine andere Kryptowährung die schneller geht (ich will ja keine halbe Stunde warten bis die Kohle aufm Konto ist), vielleicht LTC und die auch nicht so stark an Wert verlieren kann in kurzer Zeit.

    Antworten
  7. CCGangstar on

    Bitcoin und alle anderen Kryptowährungen sind noch viel zu leicht zu manipulieren. Man hat ja gesehen was die Tage los war. Da sagt ein astreiner Bänker und Betrüger von JP Morgan dass Bitcoin ein Betrug ist und China überlegt Exchanges zu verbannen und zack gehts mal eben 30% runter. Lustigerweise ist es ziemlich eindeutig dass JP Morgan selbst bei $3000 etwa im großen Stil eingekauft hat. Das heißt irgendeiner kann irgendeinen Unsinn erzählen, der Preis geht massiv runter und kauft dann selbst günstig ein und treibt den Preis wieder hoch. Das ist wirklich nicht das was ich von einer Währung erwarte und man stelle sich vor man gewinnt eine große Summe die dann zwei Tage später nur noch 70% davon wert ist. Für mich passen Kryptowährungen und Casinos aber so lange das nicht stabil ist werde ich selbst nicht spielen.

    Antworten
  8. Kamin on

    Ist schwer zu sagen, ich denke nicht das sich Bitcoin als Zahlungsmittel durchsetzen wird. Das Problem sind die Block Sizes die immer größer werden und die Dauer bis eben diese Blöcke gemined werden. Erst wenn das erfolgt ist kann man eine Transaktion bestätigen. Insofern dauert es einfach immer länger und wenn ich jetzt schon länger warte als mit einer Kreditkarte oder Skrill dann ist das durchaus ein Problem.

    Es gibt aber auch schon andere Technologien wie IOTA, Dash und mit Abstrichen litecoin die für Zahlungen viel besser geeignet sind. Gerade IOTA dürfte interessant sein weil es nicht die klassischen Blocks gibt die gemined werden müssen. Problem ist für Casinos natürlich auch dass die Coins auch wirklich verfügbar sein müssen. Wenn du heute ein Casino am laufen hast das nur IOTA akzeptiert bist du in 2 Tagen pleite…

    Ich denke nicht dass das vor 2020 ein Thema sein wird. Aktuell ist das ja auch nur ein Nischenthema. Es sind vor allem Freaks die sich damit beschäftigen und die es auch wirklich für Zahlungen nutzen. Für den Rest muss es einfacher werden sonst wird das nichts.

    Antworten
  9. Root on

    @ Kamin: Da hat jemand Ahnung 🙂
    Ich sehe das eigentlich auch so dass es schwierig ist das sich ein spezieller Coin durchsetzen wird für Casino so lange man den nicht irgendwie einfach erwerben kann und der keinen großen Schwankungen unterliegt. Das müsste vielleicht nicht variabel sein wie Coins eigentlich sind das der Kurs stabil bleibt. Und dann muss man sein Geld über Kreditkarte, Banküberweisung, Skrill usw. einzahlen können. Das macht man einmal und hat dann den Coin der in mehreren Casinos unterstützt wird nicht nur in einem. Das wäre eigentlich ein cooles System.

    Antworten
  10. Cryptofan on

    Hat jemand schon bei Funfair gezockt oder geht das überhaupt schon wirklich? Mein letzter Stand ist dass sie einen ganzen Spielautomaten hatten was mir persönlich viel zu wenig ist.

    Antworten
  11. Krax on

    Einzigstes wirkliches Bitcoin Casino für mich zurzeit: Bitstars. Da kann man beides nehmen was absolut Sinn macht. Ich war so glücklich vor paar Jahren schon paar btc gekauft zu haben, die nehme ich jetzt teilweise zum zocken her. Ist echt geil. Für 0,1 btc hast du praktisch 400 Euro oder so. Damals warens das noch 10 *lolz*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.